News

Gerne senden wir Ihnen unseren monatlichen Newsletter zu. Bitte senden Sie uns dazu eine kurze Email an wp-stb-sv@rothenbuchner.co.at.

Das News-Archiv unserer Partnerseite www.rothenbuchner.co.at

Ab 1.12.2019 stellt der Bund nur noch elektronisch zu

 

Ab 1.1.2020 haben alle Behörden in Österreich das Recht, Zusendungen an Unternehmen ausschließlich elektronisch durchzuführen. Der Bund startet schon am 1.12.2019. Unternehmen müssen vorsorgen und sind verpflichtet, die notwendigen Empfangsvoraussetzungen zu schaffen.

 

Weiterlesen …

Automatische Einkommensteuer-Vorauszahlung über Lastschrift

Wer bisher Einkommensteuer-Vorauszahlungen termingerecht überweisen musste, kann ab 1. Juli 2019 diese Zahlungen automatisch über ein Lastschriftverfahren vom Konto abbuchen lassen und vermeidet so Zahlungsverzüge und Säumnisfolgen.

 

Weiterlesen …

Versäumen Sie die Fristen zur Vorsteuerrückerstattung nicht!

Die Frist für die Erstattung ausländischer Vorsteuerbeträge des Jahres 2018 aus Drittstaaten (außerhalb der EU) endet bereits am 30.6.2019! Anträge für Vorsteuerbeträge aus Mitgliedstaaten der EU können noch bis 30.9.2019 eingereicht werden.

 

Weiterlesen …

Neuerungen bei der GmbH-Gründung

Die Gründung einer GmbH ist ein mehrstufiger und zeitaufwändiger Akt. Seit dem 1.1.2019 besteht für den Unternehmer im Rahmen des Gründungsprozesses insoweit eine Erleichterung, als es nicht mehr zwingend notwendig ist, dass die Gründer bzw. Gesellschafter persönlich vor dem Notar erscheinen.

 

Weiterlesen …

Mit “Entlastung Österreich“ hat die Bundesregierung ihre Pläne für die Steuerreform für 2020 bis 2022 vorgestellt.

Mit den geplanten Schritten will die Bundesregierung die Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40% senken.

Bis 2022 soll inklusive der bereits in Kraft getretenen Maßnahmen (Familienbonus Plus, Senkung der Arbeitslosenversicherungsbeiträge und Umsatzsteuer-Reduktion im Tourismus) eine Entlastung von ca. EUR 8,3 Mrd pro Jahr erreicht werden. Wir möchten Sie kurz über die Eckpunkte informieren.

 

Weiterlesen …

Neue Ausgabe der EXPAT POST in Amsterdam präsentiert

Beim jährlichen Forum für Expatriate Management (FEM) in Amsterdam wurde die 6. Ausgabe unserer EXPAT POST herausgegeben.
Im internationalen Team mit 20 Kollegen der Global Mobility Group unserer Allianz Alliott Group konnte Martin Seidl von Rothenbuchner & Partner auf dieser Konferenz zeigen, wie wir Unternehmen, die Beschäftigte international einsetzen, optimal beraten können.

 

Weiterlesen …

Rothenbuchner und Partner präsentiert sich auf Europas wichtigstem Global Mobility Event in Amsterdam

Am 7. März wird Martin Seidl gemeinsam mit Kollegen aus 10 Nationen unserer internationalen Allianz Alliott Group in Amsterdam beim jährlichen Forum für Expatriate Management (FEM) vertreten sein.

 

Weiterlesen …

Steuerliche Folgen eines harten Brexit

Das Bundesministerium für Finanzen hat ein Informationsschreiben über die möglichen Szenarien für den EU-Austritt Großbritanniens nach Ablehnung des Austrittsabkommens veröffentlicht.
In der Information werden drei Szenarien, nämlich ein geregelter Austritt (deal), ein ungeregelter Austritt (no deal) sowie die Verlängerung der Verhandlungsphase und Rücknahme des Austrittsgesuchs behandelt. Wir weisen auf die Folgen eines ungeregelten Brexits hin.

 

Weiterlesen …

Sozialversicherung: Ab 1.1.2019 monatliche Beitragsgrundlagenmeldung

Ab 1.1.2019 ist pro versicherter Person eine monatliche Beitragsgrundlagenmeldung (mBGM) zu übermitteln. Diese monatliche Beitragsgrundlagenmeldung ersetzt die monatliche Beitragsnachweisung sowie den Beitragsgrundlagennachweis und komplettiert auch die Anmeldung von Dienstnehmern.
Dadurch sollen vor allem die Meldeverpflichtungen der Dienstgeber und sonstigen meldepflichtigen Stellen reduziert werden.

 

Weiterlesen …

Familienbonus Plus: Formular ab sofort verfügbar

Ab Jänner 2019 können Sie direkt von einer monatlichen Steuerentlastung profitieren. Dazu können Sie ab sofort das Formular E 30 ausfüllen und beim Arbeitgeber abgeben.
Sie können den Familienbonus aber auch in Ihrer Steuererklärung bzw. Arbeitnehmerveranlaung 2019 geltend machen. Dann protitieren sie im Nachhinein, ab 2020, von der gesamten jährlichen Steuerentlastung.

 

Weiterlesen …